CMDR Swenowar profile > Logbook

Profile
Commander name:
Current ship:
WANDERFALKE [3W9-DW]
(Asp Explorer)
 
Member since:
Mar 26, 2021
 
Distances submitted:
0
 
Systems visited:
662
Systems discovered first:
143
 
Balance:
56,478,170 Cr
Tiefenraum-Expedition 4, Etmal 25: Traikeou GG-X E1-0

Systemstatus: ENTDECKT. Entfernung zu Etmal 24: 614,23 Lj. Entfernung zum Zielsystem: 518,80Lj. Entfernung zum Heimatsystem: 8201,34Lj.

Ich habe etmal 25 erreicht, und heute über 600 Lichtjahre zurückgelegt. Ich bin durch einige Systeme geflogen, die zwar entdeckt, aber noch nicht vollständig erfasst waren. Diese „Lücken“ habe geschlossen und konnte dadurch noch interessante geologische Daten von einigen Planeten mit hochwertigen Metallen sammeln.

Ich bin auf dem ersten Planeten des Systems TRAIKEOU GG-X E1-0 gelandet, um Station zu machen vor dem morgigen Weiterflug. Beim Anflug auf den Planeten empfing ich das Signal eines unbekannten Raumschiffes, das sich auf der Oberfläche befand, und zu meinem Erstaunen handelte es sich bei dem Schiff um einen Challenger, der auf einen Piloten namens Peter Hardy registriert ist. Leider konnte ich nur die sterblichen Überreste Hardys im Cockpit finden. Der Datenscan ergab des Weiteren, dass Hardy und sein Schiff der Fraktion „Gliesse 9043 Crimson Posse“ angehört. Fracht führt die „Tefnut“, so der Name des Schiffes, nicht mit sich. Das Schiff ist jedoch in einem äußerst schlechten Zustand, woraus ich schließe, dass es sich schon sehr lange hier befindet. Aus dem Bordcomputer des Schiffes konnte ich nur Datenfragmente retten, die eine gründlichen Analyse sowie Rekonstruktion bedürfen, damit nützliche Informationen und Hinweise aus ihnen geborgen werden können. Ich habe die Datenfragmente auf den Bordcomputer der WANDERFALKE kopiert, und werde sie bei meiner Rückkehr den Behörden übergeben.

Tiefenraum-Expedition 4, Etmal 21: BYOI THUA DR-S C18-1

Systemstatus: UNENTDECKT. Entfernung zu Etmal 20: 429,57Lj. Entfernung zum Zielsystem: 1952,93Lj. Entfernung zum Heimatsystem: 6767,33 Lj.

Ein Doppelsternsystem aus K-Sternen, die einander in einer Entfernung von 49000 ls umkreisen. Um Stern A kreisen acht Planeten, vier hoch metallhaltige und eine terrestrische Wasserwelt. Die andern drei Planeten sind reine Eiswelten. Der interessanteste Planet jedoch umkreist Stern B in einer extrem kurzen Distanz von nur etwa sieben Lichtsekunden! Dementsprechend hoch ist die Oberflächentemperatur von über 1400K! Trotz dieser hohen Temperatur landete ich auf B1 im Schatten eines der unzähligen Krater, um einige geologische Proben zu sammeln, jedoch konnte ich nicht länger als 30min auf der Oberfläche verweilen, denn selbst im Schatten des Kraterrandes betrug die Temperatur noch über 800K, und somit habe ich auch nur wenige -wenn auch sehr interessante Proben- sammeln können. Die Aussicht vom Kraterrand Richtung des Sterns war Eindach... überwältigend. Noch nie stand ich im wahrsten Sinne des Wortes einem Stern so nah...

Tiefenraum-Expedition 4, Etmal 20: BYOI THUA JL-O D6-14

Systemstatus: UNENTDECKT. Entfernung zu Etmal 19: 648,74 Lj. Entfernung zum Zielsystem: 2381,33 Lj. Entfernung zum Heimatsystem: 6338,01 Lj.

Seid dem letzten Logbucheintrag ist einige Zeit, und vor allem Strecke, vergangen. Die seither besuchten und erforschten Systeme waren nicht sehr aussergewöhnlich. Zwar entdeckte ich einige interessante Planeten, darunter sehr viele hochmetallhaltige Planeten und einige Wasserwelten, die terraformierbar sind, im großen und ganzen jedoch bestanden gerade die zuletzt durchquerten Systeme Hauptsächlich aus Stein- und Eis. Interessanterweise waren auch einige "leere" Systeme darunter, die nur aus einem oder vielleicht zwei Sternen bestanden. Mir kam es so vor, als würde ich eine sehr leere Region der Milchstraße bereisen. Obwohl es nicht viel zu entdecken gab, kam ich wenigstens schnell und weit voran: Über 600 Lj an einem Tag, das ist bisheriger Rekord auf dieser Expedition. In dem aktuellen System kann ich jedoch auch wieder viele Daten sammeln: Sieben Gasriesen umkreisen den Klasse-F-Stern, und unter deren Monde sind einige hochmetallige und zwei Wasserwelten.

Tiefenraum-Expedition 4, Etmal 16: Bleie Thaa PZ-G d10-62

Systemstatus: UNENTDECKT. Entfernung zu Etmal 15: 92,59Lj. Entfernung zum Zielsystem: 4090,5 Lj. Entfernung zum Heimatsystem: 4636,46 Lj.

Ein beeindruckendes System: Um den riesigen Klasse-A-Stern kreisen elf Planeten, von denen drei terraformierbar sind. Zwei Planeten davon sind terrestrische Wasserwelten. Die restlichen Planeten sind allesamt hoch metallhaltige Planeten, somit bietet dieses System nahezu ideale Bedingungen für eine mögliche kolonialisierung. Ich habe auf dem dritten Planeten einige geologische Proben gesammelt, und werde morgen die Expedition fortsetzen.

Tiefenraum-Mission 4, Etmal 14: Bleie That VP-W c15-7

Systemstatus:Unentdeckt; Entfernung zu Etmal 13: 185,11Lj; Entfernung zum Zielsystem: 4542,18Lj; Entfernung zum Heimatsystem: 4185,91Lj.

Ein relativ gro0es System bestehend aus 56 Planeten, die um einen Klasse M-Stern kreisen: Die inneren sechs Planeten sind allesamt hoch metallhaltige Planeten, die sehr viele geologisch Interessante Punkte aufweisen. Der siebente Planet und dessen Mond sind beide felsige Eisplaneten ohne nennenswerte Eigenschaften, die weiteren sechs Planeten des Systems sind Gasriesen der Klassen 3 und eins, auf zwei von ihnen existiert auf Wasser bzw. Ammoniak basierende Lebewesen. Die Monde der Gasriesen (insgesamt sind es 41 Monde) sind wiederum hoch metallhaltig. Ein sehr vielverbrechendes System für Geologen. Planet 11a, eine Eiswelt, umkreist den Klasse-1-Gasriesen in so geringer Entfernung, dass dessen Ring nur wenige tausend Kilometer von der Oberfläche entfernt ist. Von 11a aus hat man einen faszinierenden Blick auf den sehr nahen Ring des Gasriesen. Durch dessen Gravitationskräften ist die Oberfläche von 11a sehr zerfurcht und von tiefen Schluchten durchzogen. Bei meinem Überflug konnte ich eine über 6km tiefe Schlucht entdecken. Ich werde eine Weile in diesem System verbleiben, da es mich ohnehin einges an Zeit kosten wird, die interessantesten Planeten (und das sin die meisten in diesem System) zu kartographieren.

Tiefenraum-Mission 4, Etmal 11: PROOE DRYE FE-E D13-58

Systemstatus: Entdeckt; Entfernung zu Etmal 10: 362,42 Lj; Entfernung zum Zielsystem: 6003,93 Lj: Entfernung zum Heimatsystem: 2724,49 Lj.

22-04-3307

Auf der heutigen Etappe gab es nicht wirklich viel zu entdecken: Die meisten der durchreisten Systeme hatten lediglich uninteressante Gesteins- und/oder Eisplaneten zu "bieten". Dafür kam ich aber mit über 360 Lichtjahren recht weit. Erwähnenswert ist jedoch die Erstentdeckung einer terraformierbaren Wasserwelt in einem bisher unentdeckten System.

Im hiesigen System gibt es zwei Planeten, die in einem geringen Abstand umeinander kreisen. Beide Planeten wiederum umkreisen den B-Stern des Systems, einen beringten braunen Zwerg. Auf beiden Planeten gibt es interessante geologische Gebiete, die ich in den nächsten Tagen mit dem SRV erkunden werde. Beginnen werde ich auf 3D, wo ich bereits gelandet bin. Die Aussicht ist wieder einmal beeindruckend: In unmittelbarer Nähe verteilen sich Magma-Eisen-Geysire, einige sprudelnd und rauchend. Am nördlichen Horizont ist der braune Zwerg und dessen Ring gut zu sehen, und über der südlichen Gebirgskette steht Planet 3C nah am Horizont. A apropos Gebirgskette: Beim Landeanflug sah ich unweit ein weiteres Gebirge, das teilweise sehr hohe Berge zu haben scheint. Das werde ich mir auch mal aus der Nähe anschauen.

Tiefenraum-Mision 4. System SWOIWNS YB-S D5-20

Systemstatus: Entdeckt. Entfernung zu Etmal 6: 61,14Lj; Entfernung zum Heimatsystem: 1.462,78Lj; Entfernt zum Zielsystem: 7.276,04Lj

Eintrag 17-04-3307 1

Ein nahezu bemerkenswertes System: Vier Sterne (der Klasse-K-Hauptstern wird von einem weiteren, aber kleinerem K-Stern, einem M-Stern sowie einem roten Zwerg umkreist), zwei Gasriesen der Klasse I sowie vier Planeten mit reichem Vorkommen an hochwertigen Metallen. Das allein macht dieses System jedoch nicht bemerkenswert, sondern die zahlreiche Ansammlungen von Prasinum-, Purpureum- und Rubeum-Metallkristallen. Und als ob das nicht schon bemerkenswert genug ist, leben in diesen Kristallfeldern unzählige Albulum-Kürbismolluske! Ich hatte schon von diesen ungewöhnlichen und sehr faszinierenden Lebewesen gehört, bislang jedoch noch nie welche zu Gesicht bekommen, und nun gleich duzende! Einige kamen sogar sehr nahe an die Scheiben des Cockpits. Eine sehr aufregende und einzigartige Erfahrung.

Tiefenraum-Mission 4, Etmal 6: SWOIWNS BZ-J C11-16

Eintrag 17043307; Systemstatus: Unentdeckt. Entfernung zum Heimatsystem: 1.373,05 Lj; Entfernung zu Etmal 4: 301,35 Lj; Entfernung zum Zielsystem: 7.370,69 Lj

Seid dem Start von Etmal 3 gab es nicht viel zu berichten. Die durchquerten Systeme waren allesamt bereits entdeckt, und boten außer unbedeutenden Eis- und Gesteinsplaneten nichts bemerkenswertes, weshalb ich mich wieder einmal kurzfristig entschlossen hatte, von meinem Generalkurs um etwa Z -150 Lj abzuweichen. Ich durchflog ein paar Systeme mit G-Sternen, aber auch diese Systeme boten außer den Sternen nichts nennenswertes.

Mit dem letzten Sprung jedoch gelangte ich in ein bisher unentdecktes System, bestehend aus einem Stern der Klasse K (A) und einem roten Zwerg (B). Von den insgesamt 17 Planeten sind 13 hoch metallhaltige Welten, und zwei davon sogar terraformierbar. Ich bin sehr erfreut über diese Entdeckung. Auf dem ersten Planeten, der um den roten Zwerg kreist, konnte ich geologische Signale empfangen, und so landete ich in der Nähe der ersten Signalquelle, die sich in einem breiten Canyon befindet. Die Aussicht dort ist beeidruckend: Die langsam aufsteigenden Dämpfe der zahlreichen Schwefelschlote verdecken die in nicht allzugroßer Entfernung steil aufragenden Canyonwände, über denen der die große, rote Kugel des Zwergsterns regungslos am Himmel steht. Während ich vorhin mit dem SRV die ersten geologischen Proben sammelte, musst eich immer wieder anhalten und einige Momente meine Blicke über diese herrliches Landschaftsbild gleiten lassen.

Mein Frühstück morgen werde ich aus dem Cockpit nehmen, um noch einige Augenblicke einzufangen und festzuhalten, bevor ich zur nächsten geologischen Signalquelle fliege. So sehr ich die Einsamkeit auch genieße, so sehr bedauere ich es aber auch oft, solche Momente, solche Augenblicke und Erfahrungen nicht mit Jemanden teilen zu können.

Ninja.... Zeit fürs Bett. Morgen nach dem Frühstück geht es zu den anderen Signalquellen weiter und ich bin schon gespannt, welche beeindruckenden Landschaften dieser winzige Planet noch zu bieten hat.

Eintrag Ende

Tiefenraum-Mission 4: Etmal 3: COL 359 Sector LX-T D3-35

Systemstatus: Erforscht - Entfernung Heimatsystem: 829,84 Lj; Entfernung Etmal 1: 513,59 Lj; Entfernung Etmal 2: 373,86 Lj; Entfernung Zielsystem: 7890,5 Lj (181 Sprünge);

Bei der Vermessung der relevantesten Planeten bin ich auf das Signal eines zerstörten Raumschiffes gestoßen. Leider ließ sich dessen Typ oder gar Herkunft nicht mehr bestimmen, da es innerhalb des Trümmerfeldes jedoch einige Container mit Drohen zu finden gab vermute ich, dass es sich bei dem Wrack um ein Schiff handelte, dass in diesem System nach seltenen und wertvollen Erzen in den Asteroiden gesucht hatte. Ich konnte neben ein paar Containern mit persönlichen Inhalt auch die Black Box des Schiffes bergen, die ich bei meiner Rückkehr den Behörden übergeben werde. Sie werden dann herausfinden, welche arme Seele hier ihr Schiff und Leben liess...

Ich bin auf dem Mond des dritten Planeten gelandet, morgen werde ich die Umgebung mit dem SRV erkunden und einige geologische Proben sammeln, bevor ich dieses System verlasse. In knapp vier Lichtjahren Entfernung befindet sich ein System mit einem G-Stern, das ich mir morgen mal "anschauen" werde. Vielleicht bietet dieser kleine "Abstecher" vom Hauptkurs interessante Entdeckungen.

Tiefenraum-Mission 4: Etmal 2: COL 359 Sector IW-Q A8-1

Entfernung zu Etmal 1: 139,96LJ Entfernung zum Heimatsystem: 457,0 LJ Entfernung zum Zielsystem: 8264,09LJ (189 Sprünge verbleibend)

Das System unspektakulär zu nennen wäre leicht übertrieben - es ist sehr unspektakulär! Der Zentrale Stern A, ein roter Zwerg, wird von fünf Eisplaneten umkreist, Stern B, ein brauner Zwerg, von acht "Eiskugeln" und einem Steinplaneten. Das System ist bereits entdeckt, aber bisher noch nicht vermessen. Diese Aufgabe habe ich jetzt erfüllt und bin nun auf 8a gelandet, um die Nacht zu verbringen.