CMDR Max Bothin profile > Logbook

Profile
Commander name:
Current ship:
Libertalia [LBTA]
(Orca)
 
Member since:
May 22, 2019
 
Distances submitted:
0
 
Systems visited:
15,488
Systems discovered first:
2,801
Rückkehr in die Heimat

Helgoland wurde gestern erreicht. Nach einem Trip von etwa 30 Tausend Lichtjahren ist der äußere Zustand der Phantom erbärmlich. Andere würden sagen: "trage Deine Narben mit Würde!". Nun, ich lasse erst einmal dabei. Ein paar Module werden noch optimiert. Die Reise offenbarte keine großen Mängel, außer dass durch eine konsequente leichte Bauweise das Schiff bis zu 15 Lichtjahre weiter springen könnte. Aber die Risiken das Schiff dann zu verlieren sind größer. Die ASP die für den gleichen Zweck gebaut wurde wird also auch in Richtung Haltbarkeit angepasst werden. Da in der Blase nun keine Schiffe mehr mit ausgearbeiteten FSD Modulen liegen (und ich sollte davon noch mindestens 2, besser drei da unten haben), wird dies später eine Aufgabe für mich sein. Die Expeditionsadder die im Sol System schon bereit stand habe ich sofort auf die Rückreise hierher geschickt. Die Friedensstifterkanonen, die ich dort unten erwarb, ebenfalls. Die Adder ist in jedem Fall ein Kompromiss, doch es gibt noch Einiges zu verbessern, also ist diese Vorgehensweise erforderlich. Rechtzeitig zum Anfang des nächsten Monats muss ich mich wieder auf den Weg in die Blase machen. Anfang Februar geht es los mit einer langen Reise.

der Große Auslöscher

...so heisst das System mit dem zweitgrößten Schwarzen Loch in der Galaxis, nach dem Sag A* System, welches ich ja schon besucht hatte. Nun, es war weniger spektakulär als die vielen Entdeckungen, die ich auf der Reise dorthin gemacht hatte. Nun bin ich also auf dem schnellsten Weg zurück ins Heimatsystem Helgoland. Dort - so habe ich gehört - sind Piraten unterwegs und die Preise für Mineralien und andere Stoffe sehr hoch. Ich fliege nun auch den Neutronen-Highway, muss also auf den Zustand des FSD Aggregats achten. Die Roxanne II hat nur ein kleines AFMU und bedarf dann einer Nachfüllung. Gesundheitlich geht es mir auch besser.

Rückreise und Erkundung

auf dem Weg zurück zeigen sich viele interessante Zwischenziele: Nebel, Herbigsterne, Schwarze Löcher. Die Reise nimmt mehr und mehr Zwischenziele auf, die genau oder fast genau auf dem Weg liegen. Ein paar Mal hat mich Ohrensausen und Schwindel überkommen. Hier draußen ist es manchmal seltsam. Die Phantom ist ein großartiges Schiff. Groß genug um sich nicht in einer Mausefalle zu fühlen. Ich denke an die geplante Erkundungsreise mit der Adder in einem Monat. Wie wird das sein? Nun aber bin ich immer noch auf dem Weg zum Großen Gleichmacher...

Hawkings Gap Suche

...und keine Ergebnisse. Um die Suche auf 200LJ Radius systematisch auszuweiten bräuchte ein einzelnes Schiff Jahre. Es sind zwar fast 7000 Systeme dort schon bereist worden. Doch selbst unter der Annahme, dass dort nichts Weiteres gefunden werden kann, weil der jeweilige Entdecker dort auch wirklich gesucht hat (!), sind es unzählige Systeme. Unsere Heimat in Colonia expandiert. Ich will also zurück. Wenn auch über den Umweg des Great Annihilator.

Hawkings Gap Alpha Site

erreicht. Erinnert stark an Dav´s Hope. Laut meinen Datenbanken wurden in der 200LJ Umgebung bereits annähernd 7000 Systeme besucht. Ich fand ein unentdecktes auf dem Weg hierher. Es werden also noch viele unentdeckt sein. Jetzt also mit System...

Biologische Fundorte

ich konnte diese Biologischen Funde, die im Codex im Gap vezeichnet sind bestätigen. Eine ganze Menge guter Materialien wurden aufgeladen. Aber der Gap ist still. Dennoch habe ich das Gefühl nicht allein zu sein. Seltsame Geräusche. Seltsame Geräusche. Es sind bisher nur 8000 Lichtjahre. Aber hier ist es anders....ich fühle mich nicht gut.

Mal sehen wie es weitergeht.

Den Hawkings Gap erreicht

aber noch lange nicht angekommen. Ohne Neutronensterne ist so eine Reise recht lang. Jedes System wird auf Wasserwelten oder Erdähnliche untersucht. Bemerkenswerte Sternenphänomene? Jawohl Herr Kaleu!

Bereit für die Reise zurück

Die Arbeit ist erledigt: Materialien, Clipper, Pacifiers. Alles da. Nun geht es mit der Phantom auf den Weg zurück. Ich fliege über Hawkings Gap und forsche dort eine Weile. Ob es dann über den Great Annihilator, wie noch geplant zurück geht, das werden wir sehen.

Reorte

spontane Entscheidung: die stille Teilnahme am CG reicht nicht aus! Nachdem aber die Bounties noch laufen, bestand gestern abend noch die Möglichkeit zur echten Teilnahme. Deswegen Planänderung: schnelle Reise in die Blase. Rückflug geplant nachdem einige Todos erledigt sein müssen: Davs Hope, Clipperkauf, Guardian Data, Pacifiers und Treue einer neuen Macht schwören. Dann wieder Rückreise nach Hause. Eben mit der Phantom.

Fast Race from Colonia to the bubble

Nachdem meine fellow Squadron Mitgenossen mich überzeugt haben, ist meine Anaconda die ich nur für den Trip zwischen Colonia und Blase nehme nun fast fertig umgebaut. Sie läuft über 80 Lichtjahre und kann noch nicht boosten. Aber bald. Es soll einen Rekord mit etwas über 100 Sprüngen für die Reise geben. Dafür habe ich sie umgebaut. Damit sollte die Blase in 1,5-2 Stunden zu erreichen sein. Ich bin gespannt.